Nachhaltigkeit durch kontinuierliche Weiterentwicklung

nachhaltig.pngSeit der ersten Version der Linux-Musterlösung der Lehrerfortbildung Baden-Württemberg 1999 stecken über 15 Jahre Erfahrung in dieser Schulserverlösung openML/linuxmuster.net. (*)
Eine transparente Weiterentwicklung durch Lehrkräfte für Lehrkräfte sichert den Benutzern ein auf die speziellen Gegebenheiten in der Schule angepasstes System. Anforderungen aus dem Alltag fließen in die Entwicklung ein. Wir wünschen uns von den Nutzern der Lösung, dass sie uns Rückmeldungen geben, Wünsche für die Weiterentwicklung äußern und auch mit Lösungsvorschlägen zur Verbesserung beitragen.

Durch die kontinuierliche Entwicklung von linuxmuster.net bleibt das Wissen der Netzwerkberater, Lehrkräfte und nicht zuletzt der Schülerinnen und Schüler im Umgang mit ihrem Schulserver nutzbar.
Auch deren Daten auf dem Schulserver bleiben bei einer Migration einer bestehenden openML/paedML®4/5 Serverinstallation auf ein linuxuster.net-System erhalten.

Lange Supportzeiten des Ubuntu-LTS-Servers gewährleisten einen langfrisitigen sicheren Einsatz, wobei die Updatefähigkeit auf spätere Systeme die Nachhaltigkeit weiter erhöht.
Nicht zuletzt besteht durch die Unterstützung von offenen Standards und der quelloffenen Software (100% FOSS) eine große Unabhängigkeit. Der gesamte Quelltext der Software ist unter github einsehbar.

Durch moderate Hardwareanforderungen können bestehende Geräte weiter eingesetzt werden. Auch bieten die flexiblen Installationsmöglichkeiten auf verschiedensten Virtualisierungsplattformen (VMWare, KVM, Proxmox, XEN, VirtualBox, ...) oder auch direkt auf der (bestehenden) Hardware die Möglichkeit für den Einsatz die passende Umgebung aufzubauen. Investitionen sind nachhaltig gesichert und der betreuende Händler kann optimal mit seinem vorhandenen Know-How unterstützen.

Eine Installationsanleitung finden Sie in unserer Dokumentation im Handuch für Netzwerkberater .

 

(*) Zwischenzeitlich wurde die Entwicklung der paedML® (openML mit urheberrechtlicher geschützter Schulkonsole) vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) weiter geführt.
Nach der Entscheidung des LMZ im Jahre 2012 diese sehr beliebte Schulserverlösung nicht mehr weiter zu führen, sondern eine neue Version auf geänderter Basis mit gänzlichen neuen Schnittstellen für Netzwerkberater und Anwender zu entwickeln, fand sich eine freie Entwicklergruppe unter dem Dach des eingetragenen Vereins linuxmuster.net zur Weiterentwicklung.